mani    DER EINGANG ZUR UNTERWELT

MANI   DER EINGANG ZUR UNTERWELT ist ein Zyklus mit 24 großformatigen schwarz-weiß Landschaftspanoramen des Mittelfinger der griechischen Halbinsel Peloponnes.

 

Die Südspitze der Mani, der zweitsüdlichste Ort Europas, war für die antiken Griechen einer der Eingänge des Hades, der Unterwelt. Geprägt durch eine karge, steinerne, unwirtliche Landschaft ist die Mani Audruck des mythischen Griechenlands, in dem die Geschichte dieser großen Kultur bis heute gegenwärtig ist. In ihren Bann gezogen reifte die Idee zu der Fotoserie großformatiger Schwarz-Weiß-Panoramen über 30 Jahre hinweg.


Zwölf großformatige Panoramen dieses Zyklus waren erstmals 2012 in einer Solo-Ausstellung im Münchner Künstlerhaus zu sehen. 2014 wurden im Rahmen der Eurpäischen Begegnung Griechenland - Bayern anlässlich des griechischen Nationalfeiertages im Münchner Künstlerhaus eneut drei Fotografen gezeigt. Im selben Jahr wurden sieben Werke in den Räumen der Stiftung Luwian Studies in Zürich ausgestellt.

 

Pressestimmen zur Ausstellung finden Sie hier

Formate & Preise

Großes Panorama

Breite: 2500 mm, Höhe variiert je nach Motiv

Auflage: 6 + 2 artist proof

Digitale Laserbelichtung auf Kodak Endura, Kaschierung auf Alu-Dibond 3mm mit Schutzfolie halbmatt.

 

Preis: € 2.700,-

 

Kleines Panorama

Breite: 1500 mm, Höhe variiert je nach Motiv

Auflage: 200 + 2 artist proof

Digitale Laserbelichtung auf Kodak Endura, Kaschierung auf Alu-Dibond 3mm mit Schutzfolie halbmatt.

 

Preis: € 990,-


Auf Anfrage schicke ich Ihnen gerne einen Ausstellungskatalog zu (Preis: € 5,- zzgl. Versand).

 

Sie haben Interesse oder möchten einige Bilder "live" sehen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen!